Pole Art - The Pole Dance Magazine
1 von 1

Pole Art Magazine 04/2017

100 Seiten 100% Pole Dance

Das Pole Art Magazine Nr. 12 wird ab dem 17. Oktober an alle Abonnentinnen und Abonnenten ausgeliefert.

Pole Art Magazine 02/2017

// Britt Bloem

Deine Heimat ist dort, wo du zu Hause bist, wo dein Herz ist, wo die Berge sind – oder dort, wo deine Pole steht. Für Britt Bloem trifft alles zu. Vor neun Jahren zog die Niederländerin nach Tirol in die österreichischen Alpen, genauer gesagt in die „Hauptstadt der Alpen“, nach Innsbruck. Hier war sie seitdem Pole Dance Trainerin und machte sich in der Pole Szene Österreichs schnell einen Namen, wurde von 2014 bis 2016 dreimal in Folge Miss Pole Dance Austria und ist auch international ganz vorn mit dabei. Britt Bloem ist hier vor allem bekannt für ihre Pole Theatre Auftritte in London, Dublin und Prag. In diesem Jahr steht sie das erste Mal in Deutschland auf der Bühne: Am 18. November 2017 sehen wir Britt beim ersten Pole Theatre Germany in Nürnberg. Im Pole Art Magazine Interview spricht sie unter anderem über ihre unglaubliche Nervosität und Angst unmittelbar vor Bühnenauftritten.

// Rubriken

Nachgefragt
Wir waren im International PoleCamp in Bibione und wollten wissen: Mit welcher Motivation fährst du in ein Pole Camp?

Die Kolumne von Nadine Rebel
Power: On – Friedrich Schiller (1759-1805) sagte einmal: „Kraft, die sich in der Ruhe versichtbart, ist gehaltene Kraft“. Bis ich nach einem geeignetem Zitat gesucht und es mit diesem Aphorismus gefunden habe, wusste ich gar nicht, dass der gute Herr Schiller sich zu seiner Zeit schon mit Pole Dance und Aerial Hoop auseinandergesetzt hat. Kraft versus Schwerkraft, das ist der tägliche Kampf, den wir in jeder Trainingseinheit kämpfen. Manchmal gewinnen wir, sehr oft gewinnt die Schwerkraft. Unsere Kraft lässt uns mühelos wirken, wenn wir es schaffen mit scheinbar gespielter Leichtigkeit unsere Gegnerin, die Schwerkraft zu besiegen. Viele kleine Siege machen eine gute Performance aus, die beim Zuschauer nicht selten Gänsehaut erzeugt. Aber kann man wirklich alles auf den Faktor Kraft beziehen, um nicht zu sagen: Wer mehr Kraft hat, ist ein besserer Artist?

Pole Art Magazine Review
Balance ist nicht alles. Aber im Handstand ist ohne Balance alles nichts. Bendy Kate hat im letzten Frühjahr ihr neues Buch „A Little Book of Handstands“ herausgebracht. 182 Seiten ist dieses kleine Buch dick, passt mit dem praktischen A5 Format in jede Trainingstasche. Wir haben uns Bendys Handstand-Handbuch genauer angesehen und es macht jede Menge Lust auf Handstand und Balance Training.

Madame Sparkle
Die Pole hat Madame Sparkle schon seit einigen Jahren in ihren Bann gezogen und trotz gesundheitsbedingter On-Off-Beziehung genießen die beiden ein liebevolles Verhältnis. Neben dieser großen Leidenschaft ist sie auch dem Backen verfallen. Wer an der Pole fit sein möchte, verzichtet vielleicht auf die eine oder andere süße Sünde. Deswegen hat sie sich Gedanken zu gesunder Ernährung gemacht und gegrübelt, wie sie ihre beiden liebsten Dinge zusammenbringen kann. Seit einiger Zeit tüftelt sie an eigenen Rezepten und lässt sich auch von Ideen anderer fleißig backender Sportler und Sportlerinnen inspirieren, um das Leckerste vom Leckeren zusammenzutragen. Im Pole Art Magazine verrät sie ihr Rezept für gefüllte Schoko-Kokos-Muffins.

Pole Art Magazine Story
Im dritten Teil geht es um Drachenburgen und silberne Mittelpfeiler. Kristina versucht zu Hause an der Pole zu trainieren und bekommt es mit goldenen und schwarzen Rittern zu tun: „Bei Instagram geistern ja diese wundervollen 'fit moms' herum, die besixpacked mit Kind eins auf dem Rücken und Kind zwei an der Hand Squats und Liegestütze hinlegen, als wäre es das normalste auf der Welt. Lächelnd, entspannt und schön frisiert. Entweder bin ich zu blöd dafür oder meine Kinder sind einfach zu gemein.“

Accessoires für die Winterzeit 
Kalte Füße beim Pole Training müssen nicht sein. Wenn es in deinem Studio eine Fußbodenheizung gibt, wirst du das Problem vielleicht gar nicht kennen – zumindest nicht, wenn du dort trainierst. Sobald die Füße erstmal kalt sind, wird es unangenehm. Deshalb ist das Credo: Warm halten! Damit du dich beim Training in der kalten Jahreszeit nicht unnötig länger aufwärmen musst und auch während des Trainings nicht frierst, haben wir für dein Wintertraining die kuscheligsten Accessoires zusammengestellt.

Prinzip der Superkompensation 
In unserer neuen Serie „Pole & Pausen“ beschäftigen wir uns mit dem Thema Regeneration und Trainingspausen. Im ersten Teil wollen wir euch das Prinzip der Superkompensation näher bringen, mit dem erklärt wird, was im Körper während der Regenerationsphase passiert und warum es so wichtig ist, sich diese Zeit zu nehmen. Dazu haben wir den Experten Benjamin Schwend befragt. Er ist Fitnessfachwirt und arbeitet als Personal Trainer in Berlin. Aufgrund seiner jahrelangen Erfahrung hat er eine ganzheitliche Betrachtungs- und Herangehensweise von Erholung entwickelt und gibt zunächst zu bedenken, dass neben der körperlichen Belastung während des Trainings immer auch andere Faktoren für die Regeneration eine Rolle spielen. 

Kinesiologie Tapes selbst anlegen
Mittlerweile ist es auch bei Pole Sportlerinnen häufig zu sehen: das bunte Kinesio Tape. Sportler aus allen Bereichen verwenden es für die unterschiedlichsten Zwecke, sei es zur Schmerzausschaltung, Leistungssteigerung, Gelenkunterstützung, Aktivierung des Lymphflusses oder zur Unterstützung von Heilungsprozessen. Doch so trivial, wie das Anlegen manchmal aussieht, ist es in der Regel nicht.

// Events

IPSF World Pole Weekend 2017
Ende Juni 2017 wurden in den Niederlanden über drei Tage die Weltmeisterschaften der International Pole Sports Federation (IPSF) ausgetragen. Nach vier separaten Championships standen in den Divisionen Sports, Artistic, Ultra and Para Pole am Ende 19 neue World Champions auf den Ranglisten der IPSF. 229 Athleten und Athletinnen nahmen in diesem Jahr teil und damit 70 mehr als noch 2016 in London. Sportfotograf Claus Willemer war vor Ort mit dabei und hat die schönsten Fotos unserer Athletinnen aus Deutschland und der Schweiz mitgebracht.

// Interviews

Rafaela Montanaro
Die Brasilianerin trat in diesem Jahr für die USA bei den World Pole Sports Championships der IPSF in den Niederlanden an, bei welcher sie in der Kategorie Senior Women den zweiten Platz belegte. Sie ist weltweit bekannt für ihre unglaublichen Performances, ihre Kraft und ihre Flexibilität. Schon mit drei Jahren begann sie ihre Sportkarriere mit dem Geräteturnen, als 16-Jährige trat sie beim Cirque du Soleil auf und besuchte anschließend die École Nationale des Arts du Cirque de Rosny, die nationale Zirkusschule Frankreichs. Als sie kurze Zeit später aus familiären Gründen nach Brasilien zurückkehrte, begann sie dort ein Studium zur Sportlehrerin. Im Mai 2009 begann Rafaela mit Pole Dance und war fünf Monate später Pole Dance Champion von Brasilien sowie Südamerika. Auf ihren muskulösen Körper ist sie stolz, doch das war nicht immer so.

Kim Jordan
Kim Jordan ist Feministin, Frauenrechtlerin und – Tänzerin. Nachdem die gebürtige Amerikanerin ihre frühe Kindheit hauptsächlich mit Sport verbracht hat, fand sie mit Michael Jackson und Madonna das wichtigste Element in ihrem Leben. Booty Dance ist Kims Leidenschaft und sie legt großen Wert darauf, dass es nicht Twerk genannt wird. Doch sie liebt Twerking und stellt klar: Dieser Tanz ist nicht anstößig. Es geht um kulturelle Aneignung, Feminismus, Vergewaltigungskultur und viele weitere Themen, die sie als Tanzlehrerin vermitteln möchte. Aktuell lebt sie in Barcelona und arbeitet dort an ihrem Projekt „To Twerk Is Not A Crime“.

// Tutorials

Mit Yoga zum Spagat 
Aus den meisten Sport- und Tanzrichtungen ist der Split nicht wegzudenken. Oft erfüllt er jedoch nur ästhetische Zwecke. Anders ist es im Yoga: Dort geht es um die Übung selbst, die Körperwahrnehmung und Spiritualität währenddessen. Wir erklären dir mit insgesamt sieben Übungen ganz genau, wie du deinem Split ein ganzes Stück näher kommst.

Chairdance Handstand  
Als wären Stühle nur zum Sitzen da! Tanz und Akrobatik mit dem Stuhl, bekannt unter dem Namen Chairdance, bietet sowohl turnerisch als auch tänzerisch ein breites Spektrum an Bewegungen, die sowohl sexy in High Heels als auch in allen weiteren Stilen zu Choreographien verbunden werden können. Spaßfaktor garantiert und sicher auch für alle Pole Dancer eine schöne Abwechslung oder Ergänzung zum Training an der Stange. Lydia zeigt in diesem Tutorial Schritt für Schritt eine tolle Chairdance Handstandvariante.

Pro Pole mit Yvonne Haug 
Die deutsche Athletin Yvonne Haug stellte bei den IPSF World Pole Sports Championships 2017 nicht nur einen neuen Weltrekord auf, sie holte außerdem zwei Weltmeistertitel und ist damit vierfache Deutsche Meisterin sowie vierfache Weltmeisterin. Mit dem Jade to Vertical Oversplit zeigt sie eine knackige Kombination für Profis.

Pole Move Tutorial mit Franzi
Du möchtest deinen One-handed Invert into Superman aus der letzten Ausgabe mit einem besonderen Abschluss krönen? Dann kommt hier für dich das Tutorial für den Superman Superfly!

Pro Pole mit Britt Bloem
Last but not least: Britt Bloem zeigt Schritt für Schritt einen ihrer anspruchsvollen Lieblingstricks: den Wacky Split!

Jetzt bestellen >>

Pole Art Magazine Abonnement

Zum Shop >>