Magazin

Pole Art Magazine

World Pole Sports Championships der IPSF 2015 im Live Stream

World Pole Sports Championships der IPSF 2015

Am 25. und 26. Juli 2015 finden die World Pole Sports Championships im Londoner Crystal Palace National Sports Centre statt.

Die deutschen Teilnehmerinnen, die sich in Dortmund bei der Deutschen Polesport Meisterschaft mit über 20 Punkten für die Weltmeisterschaft in London qualifiziert haben, sind als Double Simone Fluhr & Irina Mauch, Sarah Christina Peys & Xuerao Zhang und in der Women Kategorie Sandra Jung, Rania El-Azzami, Julia Wahl sowie Vizeweltmeisterin 2014 Yvonne Haug in der Kategorie Masters 40+. Den Bericht zur DPSM 2015 mit den Fotos von allen Gewinner kannst du in unserer dritten Ausgabe nachlesen. Außerdem treten aus der Schweiz an: Clémentine Stampbach in der Kategorie Junior, Anaïs Maillat und Romane Moscaritolo in der Kategorie Novice. In der Kategorie Men Helio Fernandes und aus Österreich Markus Schlögl.

Am 25. Juli 2015 findet die Vorqualifizierung statt. Wenn du also noch schnell einen Ausflug nach London machen möchtest, bekommst du das Preliminary Ticket für 25 Pfund hier. Alle, die sich am Samstag qualifizieren, können am Sonntag zu den Finals antreten. Die Finals sind leider schon ausverkauft. Aber 11.30 Uhr (unserer Zeit) beginnt der kostenlose Livestream und geht bis vorraussichtlich 21.30 Uhr.

Herzlichen Glückwunsch an die Sieger:

Masters Women 50+
1. Gisella Scheuch – Peru (29.30)
2. Greta Pontarelli – USA (25.95)
3. Mika Higuchi – Japan (24.88)

Masters Men 40+
1. Seiichi Yamazaki – Japan (30.48)

Masters Women 40+
1. Yvonne Haug – Deutschland (35.78)
2. Benita Bower – Südafrika (33.65)
3. Samantha Fabbrini – Italien (33.10)

Junior
1. Jázmin Petervari – Ungarn (28.05)
2. Jirina Trnková – Tschechien (26.13)
3. Chiara Montovani – Italien (24.3)

Novice
1. Elizaveta Shevtsova – Tschechien (32.03)
2. Paige Olson – USA (31.15)
3. Lolita Szonja Janzer – Ungarn (28.39)

Doubles
1. Veronika Rehorová & Ruzenka Kunstyrová – Tschechien (45.28)
2. Lisette Krol & Terry Walsh – Irland (37.61)
3. Tána Vovsová & Tereza Zámostná – Tschechien (36.28)

Men
1. Felipe Mendoza – Chile (37.58)
2. Vecislavas Ruza – Schweden
3. Markus Schlögl – Österreich (33.73)

Women
1. Ruzená Kunstyrová – Tschechien (41.90)
2. Kristina Dumanskaya – Russland (41.78)
3. Natalia Knysheva – Russland (41.68)

Pole Art Magazine Abonnement

Zum Shop >>