Magazin

Pole Art Magazine

Ergebnisse der Deutschen Polesport Meisterschaft IPSF 2016

Deutsche Polesport Meisterschaft 2016 in Dortmund

Rund 90 Athletinnen und Athleten traten heute am 8. Mai in Dortmund bei der ausverkauften 3. Deutschen Polesport Meisterschaft nach den Regeln der International Pole Sports Federation (IPSF) an. Die jeweils Erstplatzierten ihrer Kategorie dürfen sich ab heute Deutsche Meisterin beziehungsweise Deutscher Meister im Pole Sport IPSF 2016 nennen:

Amateur Youth Novice

  • 1. Jana Wiegand (17,2)
  • 2. Leonie Brüne (17,1)
  • 3. Teresa Viro (16,8)
  • 4. Amelie Sallach (16,0)
  • 5. Delia Isabel Fleck (15,6)
  • 6. Antonio Bercovici (14,7)
  • 7. Charlotte Heinz (11,8)
  • 8. Celina Kotsch (ohne Wertung - technisches Problem beim Abspielen der Musik)

Amateur Youth Junior

  • 1. Nelli Kokemoor (23,1)
  • 2. Anna Hamann (18,8)
  • 3. Zoe Witzel (16,7)
  • 4. Hannah Geißler (13,4)
  • 5. Luisa Purkart (7,4)

Amateur Men

  • 1. Florian Bergmann (16,9)
  • 2. Antonny Silva (-2,1)

Amateur 1 Seniors Women

  • 1. Denise Kuhlmann (21,1)
  • 2. Nina Gierse (19,8 - höherer technischer Bonus)
  • 3. Paula Forster (19,8)
  • 4. Sara Heinrichs (18,8)
  • 5. Ramona Salewski (15,6)
  • 6. Vivien Malzahn (14,7)
  • 7. Sandy Wedeking (14,7)
  • 8. Saskia Bezonek (10,6)
  • 9. Meike Ruhl (8,1)
  • 10. Jana Sander (7,6)

Amateur 1 Masters 40+

  • 1. Sandra Kensy (16,5)

Amateur 2 Seniors Women

  • 1. Eveline Bianco (20,3)
  • 2. Sabine Gloner (19,1)
  • 3. Rosalie Bichsel (17,6)
  • 4. Carmen Wurm (16,8)
  • 5. Anna Lange (16,3)
  • 6. Jana Fehr (15,5)
  • 7. Lisa Frerichs (13,9)
  • 8. Katharina Trockels (11,7)
  • 9. Maria Giebel (8,6)
  • 10. Fanlin Zhou (4,4)

Amateur 2 Doubles

  • 1. Margarita Kalmikova & Rebekka Pech (18,7)
  • 2. Paulina Lange & Charlotta Lange (18,1)
  • 3. Nina Gierse & Marina Lensing (15,0)
  • 4. Tabea Frenzel & Anastassia Budau (10,5)

Professional Masters 40+

  • 1. Britt Schröder (8,7)
  • 2. Carmen Seinwill (4,9)

Professional Masters 50+

  • 1. Regina Mattenklotz (10,5)

Professional Seniors Women

  • 1. Albina Kreider (35,1)
  • 2. Rebecca Werner (28,2)
  • 3. Sandra Ritzi (26,6)
  • 4. Mandy-Marie Mahrenholz (21,3)
  • 5. Scarlett Gebski (8,4)
  • 6. Laura Leithaus (5,4)

Professional Doubles

  • 1. Lisa Frerichs & Thaisa Sardoux Klasen (-2,9)

Elite Youth Novice

  • 1. Annika Winkler (24,8)
  • 2. Jara Bauhaus (23,2)

Elite Seniors Men

  • 1. Roman Konanchuk (6,8)
  • 2. Nick Krämer (5,8)
  • 3. Patrick Pausch (-8,1)

Elite Doubles

  • 1. Irina Mauch & Carmen Fischerkeller (40,7)
  • 2. Julia Wahl & Bianca Schumayer (26,1)
  • 3. Xuerao Zhang & Sarah Peys (22,0)
  • 4. Malwina Steinhoff & Pia Karaus (16,5)
  • 5. Roman Konanchuk & Jekaterina Konanchuk (9,8)

Elite Masters 40+

  • 1. Yvonne Haug (42,3)
  • 2. Jeannette Jankowski (-0,9)

Elite Seniors Women

  • 1. Lea Roth (38,5)
  • 2. Rania El-Azzami (38,2)
  • 3. Sandra Jung (37,1)
  • 4. Steffi Klemm (30,5)
  • 5. Irina Mauch (21,1)
  • 6. Kristina Simonenko (10,4)

In der kommenden Juli-Ausgabe des Pole Art Magazine lest ihr mehr über die Dortmunder Meisterschaft. Die Erstplatzierten der Elite-Kategorien vertreten Deutschland am 23. und 24. Juli 2016 in London. Dort treffen sie bei den World Pole Sports Championships der International Pole Sports Federation beim Kampf um den Weltmeistertitel auf mehr als 30 weitere Nationen. Folgt uns auf Facebook, hier bekommt ihr rechtzeitig den Link zum Livestream der Weltmeisterschaft. (ms)

Pole Art Magazine Abonnement

Zum Shop >>